Ein Stich ins Wespennest

Coverfotos: " Ein Stich ins Wespennest"

Dieses erotische Bild der Lisa mit Engelsflügeln ist der Auslöser zu diesem Krimi: „Ein Stich ins Wespennest“ Der Roman spielt oben in den Schweizer Alpen, in Zürich und Hannover. Es beginnt mit der Eifersucht einer Frau, einem vereitelten Mord, Erpressungen, Korruption und Vergewaltigungen. Immer wieder tauchen unerwartet hinterlistige, brutale Verbrechen auf. Wie Wespen kommen sie einzeln, in kleinen Gruppen oder in großen Schwärmen aus ihrem Nest zum Vorschein. Es ist ein gemeiner, abstoßender Krimi mit gutem Ausgang, viel Erotik und Happy End

Warum dieser Krimi

Warum dieser krimi?

Ich wollte mein Buch: "Du bist frei!" aus einer anderen Perspektive betrachten, es in eine Geschichte verpacken und nur als Erzähler erscheinen. Tja, dass es am Ende ein brutaler Krimi wurde, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Der Anfang und das Feuerwerk am Zürichsee, das ist Wirklichkeit, der interessante Typ von einem Maler auch! Ich wusste nicht, welche Wirkung er auf mich ausübte! Jedenfalls bekam ich keine Ruhe, musste schreiben. Ich musste meine Gedanken und alles was an schrecklichen Nachrichten aus den Medien auf mich einstürzte, hier verarbeiten. Auch die Sehnsucht nach meinem Traummann! Das es nachher gleich drei Männer wurden, dazu konnte ich nichts, dass zwei von ihnen ein Paar war, sich richtig liebten und trotzdem Gefühle für diese Figur der Lisa hatten, auch nicht! Eine kleine Gruppe unerschrockener Freunde, gegen eine große internationale Spielerbande, deren Einsatz: Frauen, Mädchen, kleine Jungen und Kinder sind! Es geht um: Eifersucht, Erpressung, Korruption, Mord.
Es ist ein erotischer Krimi, mit Happy End!

Einführung : Ein Stich ins Wespennest

Einführung: Ein Stich ins Wespennest"

Es war fast Mitternacht als Elisabeth am 28. Dezember bei ihrem Sohn in der Schweiz ankam. Wie konnte sie es wagen bei solch einem Sauwetter, wo keine Züge fuhren und kein Flugzeug flog sich ins Auto zu setzen um solch eine Irrsinnsfahrt zu starten? Alle hatten sie gewarnt! Aber nein, sie hatte sich das in den Kopf gesetzt und ausgeführt. Was ist sie für eine Frau man kann sie nicht beschreiben, mit ihren 70 Jahren ist sie halt so wie sie ist. Man sollte annehmen, sie wäre friedlich, ruhig, ausgeglichen, aber nein, ich würde meinen sie ist manchmal ein wenig bekloppt. Ihre Ansichten, jetzt in ihrem Alter wieder richtig zu powern, alles an Talenten noch hervorholen, allen zeigen was in ihr steckt! Ist das noch ganz normal? In den letzten fünf Jahren hatte sie ein Buch über sich selber geschrieben, sich mit Fragen ihrer Gefühle, ihres Gelebtem auseinander gesetzt, hat über ihre Umänderung zu der Frau die sie heute ist berichtet, wie alles angefangen hat! Wie sie nach einem Sextraum erkennen musste, dass sie an ihrem eigentlichen Leben vorbeigelebt hat! Aber warum musste sie ausgerechnet jetzt und bei diesem Wetter diese Wahnsinnsfahrt wagen? Haha, natürlich gab es einen Grund, nämlich: Unterwegs hatte sie noch ein Abstecher geplant, ein Date mit einem tollen Verehrer. Aha, darum also diese Verrücktheit, dieses Abenteuer! Macht man denn so etwas und dann in diesem Alter? Ja genau, das war es! Sie musste unbedingt am 27.12. um 18 Uhr sich ins Auto setzten und Richtung Harz fahren. In einer Raststätte hatten sie sich verabredet, wollten eine tolle Liebesnacht erleben, am nächsten Tag sollte dann die Fahrt ausgeruht weiter gehen. Aber sie wartete vergebens, es kam kein Anruf, nichts. War das nicht klar bei solch einem Wetter? In solch einer Situation hilft dann ihr Schlagwort:" Es sollte halt nicht sein!" Tja, was blieb ihr anderes übrig, nichts, sie fuhr einfach weiter, der Schneesturm wurde schlimmer, die Flocken waren inzwischen riesengroß. Bis Kassel ist sie noch gekommen dann war nur noch die Suche nach einem Autobahnhotel drin. Am nächsten Morgen waren alle Straßen wieder offen, es wurde eine entspannte Weiterreise. Dass es doch fast bis Mitternacht dauerte lag daran, dass sie sich drei Mal verfahren hatte, jedes Mal auf einer falschen Autobahn landete und zurückfahren musste. Kann man dazu noch etwas sagen? Nein, ich glaube nicht, aber mit Navi wäre das nicht passiert!

Inhaltsverzeichnis :"Ein Stich ins Wespennest"

Kapitel 1
Erste Wespe: Charlotte, Mordanschlag aus Eifersucht. Noch ungefähr sechs Wespen: Charlottes Schlägertrupp. Viele Wespen: Die Erpressten aus der Viagrabande.
Kapitel 2
Chris und Lisa werden mit Hubschrauber gerettet. Schöne aufregende Zeit mit zwei Männern hoch oben in der Alpenhütte. Eine fette Wespe plant Anschlag.
Kapitel 3
Fette Wespe und Viagratruppe gehen zum Angriff über, laufen in eine Falle, werden abgewehrt. Der oberste Polizeichef schaltet sich ein, mehrere heimtückische Wespen werden entlarvt. Verhaftungen und Selbstmord, gefährliche Zelle der Wespen wird entdeck, Giftanschlag auf den Boss.
Kapitel 4
Die Oberwespe, bester Freund und Notar vom Polizeichef steckt hinter dem Anschlag, er will an das Vermögen, ahnt nicht, dass der Boss oben in den Bergen gerettet wurde. Die Freunde locken ihn, Schießereien kommen, die Wespe überlebt nicht.
Kapitel 5
Ein Tonband bringt noch vier schmierige Wespen zum Vorschein, (Verwandte) sie freuen sich aufs Erbe. Fürchterliche Entdeckung im Miedergeschäft, das Ausmaß des Wespenclubs kommt zu Tage. Klar Schiff im Präsidium, Modenschau in der Badewanne.
Kapitel 6
Durch Zufall wird ein hinterlistiger Anschlag entdeckt, die Katastrophe kann verhindert werden. Das Wespennest wird gelüftet, die Ware wird gerettet und ins Sicherheitsquartier gebracht. Schilderung der Gräueltaten und Machenschaften der Spielerbande. Besuch der Familien im Quartier.
Kapitel 7
Maria erzählt ihre Leidensgeschichte. Junge Detektive im Alpenhaus. Ein Funkgerät in den Händen der Wespen. Spitzel unter geretteten Kindern. Familien werden ausgeflogen. Keine Chance für die Wespen, sie werden mit ihren eigenen Sendern geschlagen.
Kapitel 8
Ein Schlag gegen die Organisation, ihre beste Wespe läuft über. Abstecher zum Verlag mit Überraschungsangriff, Rachegefühle. Schock bei der Bank, alle Grundbücher sind gelöscht, Rettung: Micha hat die Originale gerettet, auch das Geld zurückgeholt. Tagebuch bringt schlimme Wahrheiten ans Licht.
Kapitel 9
Ein Überfall der Wespen oben in den Bergen wird durch Zufall erkannt und vereitelt, die Angreifer liegen besinnungslos herum. Unten im Quartier werden die eingeschleusten Wespen überführt. Panik: Die letzten Wespen flüchten, aus ihrem Nest.
Kapitel 10
Besichtigung, Pläne, Zeichnungen, ein Zentrum für die Jugend. Ruhe und Entspannung, schöne Stunden, die Natur in den Alpen genießen. Drei Männer, Hektik, Heimlichkeiten: Vorbereitung auf eine Hochzeit? Und was alles passieren kann. Happy End, mal ganz anders.